ILCE-9

Fokus-Einstellhilfe

Fokussieren auf das Auge eines Tieres

Wenden Sie das folgende Verfahren an, um durch Fokussieren auf ein Tierauge zu fotografieren.
Es gibt zwei Aufnahmemethoden, die mit der Methode zum Fokussieren auf ein Gesicht oder Auge einer Person identisch sind.
Benutzen Sie eine der beiden Aufnahmemethoden im Einklang mit den Aufnahmebedingungen.
* Aktualisieren Sie die Systemsoftware der Kamera auf die neueste Version.

1. Wenn Sie Bilder durch halbes Niederdrücken des Auslösers (oder durch Drücken der Taste AF-ON (AF Ein)) aufnehmen

Damit wird festgelegt, ob das Tierauge innerhalb des Fokusfelds erkannt werden soll oder nicht, und ob auf die Tieraugen fokussiert werden soll, wenn der Autofokus aktiviert ist.
Wenn die Kamera kein Tierauge erkennen kann, können Sie den regulären AF-Modus benutzen, um den Fokus gemäß dem ausgewählten Fokusmessfeld einzustellen.

Einstellen der Kamera

Verwenden Sie Einstellungen, um auf das Tierauge zu fokussieren.

  1. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Ges/AugPrio. bei AF] → [Ein].
  2. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Motiverkennung] → [Tier].
  3. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Tieraugen-Anzeige] → gewünschte Einstellung.
    Wenn [Ein] eingestellt ist, erscheint der weiße Augenerkennungsrahmen über dem Auge.

Da die Kamera auf das Tierauge im Fokusfeld fokussiert, stellen Sie [Fokusfeld] auf [Breit] ein, wenn Sie ein Auge in einem möglichst breiten Bereich erkennen wollen.
Wenn Sie den Bereich zum Erkennen eines Auges begrenzen wollen, stellen Sie [Fokusfeld] auf [Flexible Spot] oder [Feld] ein.
Es ist außerdem notwendig, Fokusmodus auf den Autofokusmodus einzustellen.

  1. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Fokusfeld] → gewünschte Einstellung.
  2. Fokusmodus → AF-S (Einzelbild-AF) oder AF-C (Nachführ-AF).
Aufnehmen von Standbildern
  1. Richten Sie die Kamera so aus, dass das Tierauge, auf das fokussiert werden soll, innerhalb des Fokusfelds liegt.

    Bei Einstellung von [Fokusfeld] auf [Feld]

  2. Drücken Sie den Auslöser halb nieder, oder drücken Sie die Taste AF-ON (AF Ein), um auf das Tierauge zu fokussieren.
    Ein grüner Augenerkennungsrahmen wird über dem Auge angezeigt, sobald ein Tierauge erkannt und Fokussierung durchgeführt wird.
  3. Drücken Sie den Auslöser ganz nieder.

Tipp

  • Wenn Sie die Einstellung von [Motiverkennung] schneller umschalten wollen, registrieren Sie die Einstellung von [Motiverkennung] im Funktionsmenü, oder weisen Sie sie einer Benutzertaste zu.
  • Falls Sie auf ein bestimmtes Tierauge fokussieren wollen, wenn das angezeigte Gesicht des Tieres sehr klein ist, oder wenn zwei oder mehr Tiere auf dem Bildschirm angezeigt werden, stellen Sie [Fokusfeld] auf [Flexible Spot] ein, und fokussieren Sie dann auf das Motiv, damit die Kamera das Auge leichter erkennen kann.

Hinweis

Je nach Motiv oder Aufnahmeumgebung ist die Kamera eventuell nicht in der Lage, ein Auge zu erkennen. Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Info zur Augenerkennung“.

Die Verbindung zwischen Tracking und [Gesicht/Augen-AF-Einst.]

Wenn Sie [Ges/AugPrio. bei AF] zum Fokussieren auf Augen im Voraus einstellen, erscheint während der Verfolgung eines Motivs ein Fokussierrahmen automatisch um jedes erkannte Auge.

  1. Verfolgung von entfernten Motiven
  2. Wenn bei herannahendem Motiv ein Tierauge erkannt wird, erscheint ein Fokussierrahmen automatisch um das erkannte Auge.

2. Beim Aufnehmen von Bildern durch Zuweisen von [Augen-AF] zu einer Benutzertaste

Die Augen-AF-Funktion kann auch verwendet werden, indem [Augen-AF] einer Benutzertaste zugewiesen wird. Die Kamera kann auf das Tierauge fokussieren, solange Sie die Taste drücken. Dies ist nützlich, wenn Sie die Augen-AF-Funktion ohne Rücksicht auf die Einstellung für [Fokusfeld] vorübergehend auf den gesamten Bildschirm anwenden wollen.
Wenn [Fokusfeld] z. B. auf [Flexible Spot] eingestellt ist, und Sie möchten, dass die Kamera auf ein Auge außerhalb des Fokussierrahmens fokussiert, können Sie die Augen-AF-Funktion durch Drücken der Benutzertaste verwenden, der Sie [Augen-AF] zugewiesen haben, ohne [Fokusfeld] zu ändern.

Einstellen der Kamera

Verwenden Sie Einstellungen, um auf das Tierauge zu fokussieren.

  1. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Motiverkennung] → [Tier].
  2. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Tieraugen-Anzeige] → gewünschte Einstellung.
    Wenn [Ein] eingestellt ist, erscheint der weiße Augenerkennungsrahmen über dem Auge.
  3. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.2) → [BenutzerKey]. Weisen Sie dann [Augen-AF] auf dem Auswahlbildschirm einer Taste zu, die Sie für die Funktion benutzen wollen.

Es ist außerdem notwendig, Fokusmodus auf den Autofokusmodus einzustellen.

  1. Fokusmodus → AF-S (Einzelbild-AF) oder AF-C (Nachführ-AF).
Aufnehmen von Standbildern
  1. Drücken Sie die Benutzertaste, der [Augen-AF] zugewiesen ist.
    Ein grüner Augenerkennungsrahmen wird über dem Auge angezeigt, sobald ein Tierauge erkannt und Fokussierung durchgeführt wird.
  2. Drücken Sie den Auslöser, während Sie die Benutzertaste gedrückt halten.

Tipp

  • Wenn Sie die Einstellung von [Motiverkennung] schneller umschalten wollen, registrieren Sie die Einstellung von [Motiverkennung] im Funktionsmenü, oder weisen Sie sie einer Benutzertaste zu.

Hinweis

Je nach Motiv oder Aufnahmeumgebung ist die Kamera eventuell nicht in der Lage, ein Auge zu erkennen. Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Info zur Augenerkennung“.

Info zur Augenerkennung

Wenn die Motive katzen- oder hundeartige Gesichter haben und beide Augen deutlich sichtbar sind, kann die Kamera das Auge leicht erkennen. Je nach Art des Tieres oder der Aufnahmeumgebung (z. B. zwei oder mehr Tiere, die sich umher bewegen) ist die Kamera jedoch eventuell nicht in der Lage, ein Auge zu erkennen.
Verwenden Sie die folgenden Beispiele als Richtlinie.

Beispiele von leicht zu erkennenden Augen

Katzenartiges Gesicht

Hundeartiges Gesicht

Das ganze Gesicht ist groß genug, um deutlich sichtbar zu sein

Die Orientierung des Tiergesichts gestattet es Ihnen, beide Augen und die Nase deutlich zu sehen.

Beispiele von schwer zu erkennenden Augen

Das Tier hat Flecken oder Streifen auf Gesicht und Körper

Beim Fotografieren an dunklen Orten oder von Tieren mit dunklem Fell

Tiere, die kein katzen- oder hundeartiges Gesicht haben

Wenn sich zwei oder mehr Tiere umher bewegen

Tipp

  • Falls das Gesicht eines Tieres unscharf ist, ist die Kamera eventuell nicht in der Lage, das Auge zu erkennen. Stellen Sie in diesem Fall einmal den Fokus auf das Gesicht ein. Danach kann die Kamera das Auge leichter erkennen.

War diese Erklärung hilfreich?
Wir führen eine kurze Umfrage durch, um unsere Dienste weiter zu verbessern, und würden uns sehr freuen, wenn Sie an der Umfrage teilnehmen könnten.
Ihre Antworten werden verwendet, um unsere Produkte/Dienste weiter zu entwickeln und zu verbessern. Die Umfrageantworten werden statistisch ausgewertet und nicht auf eine Art und Weise offengelegt, die Rückschlüsse auf eine Einzelperson zulassen.

Warum war sie nicht hilfreich?