ILCE-9

Fokus-Einstellhilfe

Fokussieren auf das Gesicht oder die Augen einer Person

Das folgende Verfahren wird verwendet, um Bilder durch Fokussieren auf ein Gesicht oder die Augen einer Person aufzunehmen.
Es gibt zwei Aufnahmemethoden. Benutzen Sie eine der Methoden im Einklang mit den Aufnahmebedingungen. Sie können auch festlegen, ob das linke oder das rechte Auge erkannt werden soll.
* Aktualisieren Sie die Systemsoftware der Kamera auf die neueste Version.

1. Wenn Sie Bilder durch halbes Niederdrücken des Auslösers (oder durch Drücken der Taste AF-ON (AF Ein)) aufnehmen

Hauptanwendungen

  • Wenn Sie wollen, dass die Kamera wie beabsichtigt auf ein Motiv fokussiert, selbst wenn Sie ein Bild aufnehmen, dessen Zusammensetzung ziemlich komplex ist, zum Beispiel beim Fokussieren auf das Auge einer bestimmten Person.
  • Wenn Sie auf ein Motiv mit höherer Priorität auf dem Auge fokussieren wollen, aber die Fokussierung mit [Fokusfeld] fortsetzen wollen, falls die Erkennung eines Auges schwierig ist.

2. Beim Aufnehmen von Bildern durch Zuweisen von [Augen-AF] zu einer Benutzertaste

Hauptanwendungen

  • Wenn Sie sich auf die Kamerafunktion verlassen wollen, um innerhalb des gesamten Bereichs des Monitors ohne Rücksicht auf die Einstellung für [Fokusfeld] vorübergehend auf ein Auge zu fokussieren.

1. Wenn Sie Bilder durch halbes Niederdrücken des Auslösers (oder durch Drücken der Taste AF-ON (AF Ein)) aufnehmen

Empfohlene Szenen

  • Aufnehmen von zwei oder mehr Personen
    Wenn Sie auf ein Gesicht (Auge) einer bestimmten Person unter zwei oder mehr Personen auf dem Monitor fokussieren wollen.
  • Aufnehmen von Sportszenen oder anderen Bildern, bei denen unregelmäßige Bewegungen es oft schwierig machen, die Augen zu erkennen
    Falls die Kamera nicht auf ein Gesicht oder ein Auge fokussieren kann, fokussiert sie auf ein Motiv im Fokusfeld. Sie können das Bild aufnehmen, ohne die Aufnahmegelegenheit zu verpassen.

Hauptmerkmale

  • Sie können eine beliebige Einstellung für [Fokusfeld] wählen. ([Breit], [Feld], [Flexible Spot] usw.)
  • Wenn das Fokusfeld ein Gesicht überlappt (Gesichtserkennungsrahmen), können Sie auf ein Auge fokussieren.
    Während sich die Gesichtserkennungsrahmen und Fokusfelder überlappen, können Sie entweder auf das Gesicht oder ein Auge fokussieren. (Bei Einstellung des Fokussiermodus auf [AF-C])
    Wenn die Kamera unfähig ist, ein Auge zu erkennen, fokussiert sie auf ein Gesicht.
  • Wenn das Fokusfeld nicht sich die Gesichtserkennungsrahmen überlappt, fokussiert die Kamera auf ein Motiv im Fokusfeld.
    (Der reguläre Autofokusvorgang wird durchgeführt.)
Bedienungsablauf
  1. Wählen Sie MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Ges/AugPrio. bei AF] → [Ein].
  2. Wählen Sie MENU → (Kamera-Einstellungen 1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Motiverkennung] → [Mensch].
    Wählen Sie die gewünschten Einstellungsposten für [Rechtes/Linkes Auge auswählen] und [Gesicht/Augenrahmen anzeigen] aus.

Wenn Augen erkannt werden:
Stellt die Augen scharf

Wenn keine Augen erkannt werden:
Verfolgt unter Verwendung des eingestellten [Fokusfelds]

[Fokusfeld]-Einstellungen

Wenn sich Gesichtserkennungsrahmen und Fokusfelder überlappen, können Sie entweder auf das Gesicht oder das Auge fokussieren. Auf diese Weise können Sie je nach Aufnahmeszene auf das optimale Fokusfeld umschalten. Wenn zum Beispiel ein [Flexible Spot] von [Fokusfeld] einen Gesichtserkennungsrahmen überlappt, wie unten gezeigt, wechselt die Farbe des Gesichtserkennungsrahmens von Grau zu Weiß, und Sie können entweder auf das Gesicht oder das Auge fokussieren.
* Wenn [Re./Li. Auge ausw.] nicht auf [Auto] eingestellt ist, oder wenn Sie [Re./Li. Auge wechs.] mithilfe der Benutzertaste ausführen, erscheint der Augenerkennungsrahmen.

Gesicht und Auge nicht im Fokus

Fokussieren auf Gesicht oder Auge möglich

[Breit]:
Diese Funktion eignet sich für Motive, die sich umher bewegen, oder wenn die Position von Gesichtern unvorhersehbar ist.
[Feld], [Mitte], [Flexible Spot], [Erweit. Flexible Spot]:
Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn Sie die Bildkomposition im Voraus entscheiden, oder wenn Sie auf eine bestimmte Person unter mehreren Motiven fokussieren wollen.
Die Verbindung zwischen Tracking und [Gesicht/Augen-AF-Einst.]

Wenn Sie [Ges/AugPrio. bei AF] zum Fokussieren auf Gesichter/Augen im Voraus einstellen, erscheint während der Verfolgung eines Motivs ein Fokussierrahmen automatisch um jedes erkannte Gesicht oder Auge.
Dies ist effektiv für Sportfotografie oder zum Fotografieren von Porträts eines Models, das Drehbewegungen usw. ausführt.

  1. Verfolgung von entfernten Motiven
  2. Falls ein Gesicht erkannt wird, sobald das Motiv näher heranrückt, bewegt sich der Fokussierrahmen zu dem Gesicht oder den Augen.

Auf diese Weise können Sie Szenen fotografieren, bei denen die Fokussierung auf die Augen normalerweise schwierig ist.

Wenn ein Gymnastikband usw. die Augen verdeckt

Timing eines Sportlers von vorne während eines Tiefstarts

Timing eines Boxers von vorne

2. Beim Aufnehmen von Bildern durch Zuweisen von [Augen-AF] zu einer Benutzertaste

Verwenden Sie die Augen-AF-Funktion, indem Sie [Augen-AF] einer Benutzertaste zuweisen. Die Kamera kann auf die Augen einer Person fokussieren, solange Sie diese Benutzertaste drücken.

Empfohlene Szenen

  • Aufnahme von Porträts oder einer sich bewegenden Person
  • Wenn Sie eine Person mit Priorität auf den Augen zum Fokussieren aufnehmen wollen
  • Die Kamera erkennt ein Gesicht, sobald sich das Gesicht in den Bereich des Monitors bewegt, und fokussiert auf ein Auge ohne Rücksicht auf die Größe oder Position des Fokusfelds.
    Wenn Sie zum Beispiel auf ein Auge außerhalb des Fokusmessfelds fokussieren wollen, wenn [Fokusfeld] auf [Flexible Spot] eingestellt ist, können Sie [Augen-AF] benutzen, ohne die Einstellung von [Fokusfeld] zu ändern.
    Daher können Sie selbst eine sich bewegende Person aufnehmen, indem Sie sich auf die Funktion der Kamera verlassen.

Hauptmerkmale

  • Die Einstellung für [Fokusfeld] wird vorübergehend auf [Breit] gesetzt, und Sie können keine andere Einstellung wählen. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie die Augen-AF-Funktion vorübergehend auf den gesamten Bereich des Monitors anwenden wollen.
  • Die Kamera erkennt ein zu fokussierendes Gesicht oder Auge ohne Rücksicht darauf, wo ein Motiv (eine Person) auf dem Monitor erscheint.
    Die Kamera erkennt und fokussiert auf die Augen im gesamten Bereich des Monitors, solange Sie die Benutzertaste, der [Augen-AF] zugewiesen ist, gedrückt halten. (Bei Einstellung des Fokussiermodus auf [AF-C])
  • Wenn die Kamera unfähig ist, ein Gesicht oder Auge zu erkennen, wird die Autofokusfunktion deaktiviert.
Bedienungsablauf
  1. Wählen Sie MENU → (Kamera-Einstellungen 1) → [Ges./AugenAF-Einst.] → [Motiverkennung] → [Mensch].
    Wählen Sie die gewünschten Einstellungsposten für [Rechtes/Linkes Auge auswählen] und [Gesicht/Augenrahmen anzeigen] aus.
  2. MENU → (Kamera- einstlg.2) → [ BenutzerKey] → gewünschte Taste, und weisen Sie dann der Taste die Funktion [Augen-AF] zu.
  3. Richten Sie die Kamera auf das Gesicht der Person, und drücken Sie die Taste, der Sie die Funktion [Augen-AF] zugewiesen haben.
  4. Drücken Sie den Auslöser, während Sie die Taste drücken.

Wenn Augen erkannt werden:
Stellt die Augen scharf

Wenn keine Augen erkannt werden:
Fokussiert nicht. Empfohlen für Situationen wie Porträtaufnahmen, bei denen Sie zuverlässig nur auf die Augen fokussieren möchten

Damit können Sie festlegen, welches Auge erkannt wird. [Re./Li. Auge ausw.]

Zusätzlich zur automatischen Auswahl eines zu fokussierenden Auges können Sie nun das rechte oder das linke Auge im Voraus festlegen. So können Sie sich beispielsweise bei der Porträtfotografie auf die Komposition und die Aufnahme konzentrieren, wenn das gewünschte Auge bereits voreingestellt ist. Im MENÜ können Sie unter [Re./Li. Auge ausw.] Entweder [Rechtes Auge], [Linkes Auge] oder [Auto] einstellen. Diese Einstellung wird während der Aufnahme mit Augen-AF angezeigt.
Außerdem können Sie nach der Zuweisung von [Rechtes/linkes Auge wechseln] zu einer Benutzertastezwischen [Rechtes Auge] und [Linkes Auge] durch Drücken der Benutzertaste bei der Aufnahme wechseln. Sie können dies nach Bedarf für die Szene verwenden.

Verwenden Sie MENÜ, um die zu erkennenden Augen auszuwählen

Bedienungsablauf

MENU → (Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst] → [Re./Li. Auge ausw.] → gewünschter Einstellungsposten.

[Auto]:
Die Kamera erkennt Augen automatisch.
[Rechtes Auge]:
Das rechte Auge des Motivs (aus Sicht des Fotografen das Auge auf der linken Seite) wird erkannt.
[Linkes Auge]:
Das linke Auge des Motivs (aus Sicht des Fotografen das Auge auf der rechten Seite) wird erkannt.

Mit jedem Drücken der Benutzertaste können Sie zwischen dem linken und dem rechten Auge wechseln

Bedienungsablauf

MENU → (Kamera- einstlg.2) → [BenutzerKey] → gewünschte Taste, und weisen Sie dann der Taste die Funktion [Re./Li. Auge wechs.] zu.

  • Wenn [Re./Li. Auge ausw.] auf [Rechtes Auge] oder [Linkes Auge] eingestellt ist:
    Sie können zwischen der Erkennung des linken oder rechten Auges wechseln, indem Sie die Benutzertaste drücken, der Sie [Rechtes/linkes Auge wechseln] zugewiesen haben.
  • Wenn [Re./Li. Auge ausw.] auf [Auto] eingestellt ist:
    Sie können die Benutzertaste verwenden, der Sie [rechtes/linkes Auge wechseln] zugewiesen haben, um vorübergehend zwischen der Erkennung des linken oder rechten Auges zu wechseln.
    Die vorübergehende Links-/Rechts-Auswahl wird abgebrochen, wenn Sie die folgenden Vorgänge usw. ausführen. Die Kamera kehrt dann zur automatischen Augenerkennung zurück.
    • Lassen Sie den halb niedergedrückten Auslöser los.
    • Lassen Sie die Benutzertaste los, der [AF Ein] oder [Augen-AF] zugewiesen ist.
    • Drücken Sie die Taste Fn oder MENU.

War diese Erklärung hilfreich?
Wir führen eine kurze Umfrage durch, um unsere Dienste weiter zu verbessern, und würden uns sehr freuen, wenn Sie an der Umfrage teilnehmen könnten.
Ihre Antworten werden verwendet, um unsere Produkte/Dienste weiter zu entwickeln und zu verbessern. Die Umfrageantworten werden statistisch ausgewertet und nicht auf eine Art und Weise offengelegt, die Rückschlüsse auf eine Einzelperson zulassen.

Warum war sie nicht hilfreich?